APPsoluteGOLF.de
APPsoluteGOLF.de

11.05.2015

 

Golfanlage Bergkramerhof: Wellness-Solarium für die Grüns

 

Es funktioniert!

 

Josef Hingerl, Betreiber der Golfanlage Bergkramerhof bei München, hat sich im letzten Jahr entschlossen, auf seinem Platz künftig kein Gramm Pflanzenschutzmittel oder chemisch-mineralischen Dünger mehr einzusetzen – der Startschuss für Deutschlands ersten voll-ökologischen Golfplatz. Das Zauberwort lautet „UV-C“-Lichttechnologie.

 

Neue Öko-Technologie: UV-C-Lichtmodule (rechts unten) schützen vor Pilzbefall und fördern das Pflanzenwachstum
Dr. Josef Hingerl

Ein wenig gespritzt und gedüngt wird auf Golfplätzen normalerweise immer, gerade bei sensiblen Stellen wie etwa den Grüns. Die Vorgaben für bislang erlaubte Spritzmittel sind – im Gegensatz zu landwirtschaftlichen Flächen – zwar sehr eng gesteckt, dennoch wollte Josef Hingerl noch einen Schritt weitergehen: Auf seiner Golfanlage sollte künftig kein Gramm Pflanzenschutzmittel oder chemisch-mineralischer Dünger mehr verwendet werden – er wollte einen Platz, der das Prädikat „voll-ökologisch“ zu 100 Prozent verdient.

Zu diesem Zweck tat er sich mit Klaus Schmitt vom Unternehmen „Course Support UVC TurfCare“ zusammen. Schmitt hat mit der „UV-C“-Lichttechnologie ein umfassend ökologisches Konzept für alle Teile eines ausgedehnten Golfgeländes entwickelt. Mit speziellen Lichtmodulen (montiert auf den üblichen Pflegemaschinen) fährt man mehrmals pro Woche über Abschläge und Grüns, wenn notwendig auch über Fairways – ein revolutionärer Durchbruch im Pflanzenschutz, bei dem Gräser durch die besondere Wellenlänge des UV-C-Lichts nicht nur wirksam vor Pilzbefall geschützt, sondern auch im gesunden Wachstum unterstützt werden.

GC Bergkramerhof, 8. Grün

Und es funktioniert! Bereits jetzt, am Anfang der Saison, sind die Abschläge, Fairways und Grüns auf Deutschlands erstem voll-ökologischen Golfplatz in einem beeindruckend makellosen Zustand. Wo in vergangenen Jahren der Schneeschimmel auf den Grüns oft bis in den Mai hinein sein hässliches Gesicht zeigte, präsentieren sich die Löcher jetzt schon in traumhafter Sommer-Manier. Josef Hingerl: „Wir sind sehr froh, dass unser Konzept aufgeht und wir damit nicht nur einen wundervollen Platz zur Verfügung stellen können, sondern zudem auch noch einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz leisten.“

 

Für Golfer mit „grünem Gewissen“ hat Anlagenbetreiber Hingerl ein besonderes Bonbon parat: Er senkt die Jahresmitgliedschaft für das Jahr 2015 von 2.750 auf 2.450 Euro.

 

Weitere Informationen

Tel.: 08171/41910

www.gc-bergkramerhof.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© appsolutegolf.de