APPsoluteGOLF.de
APPsoluteGOLF.de

Skulpturenpfad in den Weinbergen

 

Art open air

 

In dem malerischen Remstaler Weinort Strümpfelbach, zwanzig Kilometer östlich von Stuttgart, kommen auf die rund 2.400 Einwohner drei Weingüter – und ein Bildhauer. Sein Name: Karl Ulrich Nuss.

Wer durch die Weingärten hoch über Strümpfelbach geht, erlebt auf einmalige Weise „art open air“: Der rund 2,5 Kilometer lange Skulpturenpfad ist eine Naturgalerie mit modernen Plastiken aus Stein, Stahl, Bronze und Holz. Es sind aufregende, amüsante, manchmal kuriose und immer beeindruckende Figuren, die da entlang von Trollinger-, Riesling-, Rivaner- und Kernerreben stehen. Was man hier sieht, ist die pralle Lebenslust, garniert mit wundervollen Ausblicken in die Remstaler Weinlandschaft.

Karl Ulrich Nuss, 68, lebt und arbeitet in Strümpfelbach. Auch der Garten rund um sein Haus ist eine großartige Freiluftgalerie und zieht immer wieder Besucher an. Wer eines der Kunstwerke kaufen möch- te, sollte sich telefonisch anmelden (07151/603331). Die Kunst wurde Karl Ulrich Nuss in die Wege gelegt: Sein Vater Fritz (1907-1999), einst ebenfalls ein großer Bildhauer, war ihm Vorbild.

Nicht nur im ganzen Remstal ist Karl Ulrich Nuss mit seinen Arbeiten gegenwärtig, nach vielen Einzelausstellungen im In- und Ausland hat der schwäbische Künstlers (unter anderem Meister- schüler bei Prof. Bernd Heiliger, Berlin) schon lange eine hochkarätige, internationale Bedeutung – und ist dennoch in seiner Heimat verwurzelt geblieben. Bei einem Spaziergang durch die Fachwerkidylle Strümpfelbach ent- deckt man viele seiner Plastiken, wie etwa die „Trauben- frau“ beim Weingut Kuhnle – der perfekte Anlass, um dort den künstlerischen Genuss gleich mit einer Weinprobe zu kombinieren.

 

Liz von Bonin

Druckversion Druckversion | Sitemap
© appsolutegolf.de