APPsoluteGOLF.de
APPsoluteGOLF.de

Race to Dubai: European Tour Golfer of the Year

 

Stenson, du alter Schwede!

 

Keine Frage: Der 37-jährige Schwede Henrik Stenson war der überragende Golfer des Jahres 2013. Das Race to Dubai hat er als "European Tour Golfer of the Year" verdient gewonnen – mit einem konstanten Spiel und harter Trainingsarbeit. Appsolutegolf.de gratuliert.

Sieger beim Race to Dubai: Henrik Stenson (Foto: Getty Images)

 

Nun gab es die eine oder andere Mäkelei, dass er auf Sicherheit und damit langweilig spiele, und dass er keine Risiken eingehe. Ja und? Aber irgend etwas zu meckern gibt es bei uns in Deutschland ja immer und überall. Will ich ein grandioser Hasardeur sein, der verliert – oder doch lieber ein gutes Spiel zeigen und das Turnier gewinnen? Für den Oggersheimer (Anmerkung für Golfer unter 20 Jahre: Helmut Kohl, deutscher Bundeskanzler von 1982 bis 1998) galt ja auch nur, „was hinten rauskommt“. Und hinten raus ist bei Profi-Golfern eben der Score entscheidend. Kein echter Professional wird, nur um die Zuschauer oder einige Golfjournalisten zu beeindrucken, das Schicksal heraus- fordern. Wenn wir nur ein paar deutsche Profis hätten, die auf Sicherheit spielen und dafür auf den Touren einige Turniere oder sogar das eine oder andere Major gewinnen würden.

Henrik Stenson jedenfalls ist glücklich und sagt: „Es war ein wundervolles, unglaubliches Jahr für mich. Man kann es eine Traumsaison nennen. Wie auch immer, ich bin sehr, sehr stolz auf diesen Titel – schon deshalb, weil ich der erste Schwede bin, der ihn gewinnen konnte.“

 

PS: Wir müllen Sie hier bewusst nicht zu mit ellenlangen Turnierergebnissen und Erfolgen von Henrik Stenson. Viel besser können Sie das alles nachsehen unter www.europeantour.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© appsolutegolf.de