APPsoluteGOLF.de
APPsoluteGOLF.de

PRIME SHOES


Der perfekte Rahmen


Ein wenig Luxus muss schon sein. Natürlich auch beim Schuhwerk. Und wenn sich der Luxus dann auch noch in einem erstaunlich fairen Preis-Leistungs-Verhältnis bemerkbar macht, dann gibt es hierfür ein Zauberwort: Prime Shoes.


Feine Treter sind natürlich leicht zu kaufen – zu Preisen, bei denen man sich oft fragt: Arbeitet der Hersteller mit dem goldenen Händchen eigentlich nur für mich? Billige Treter sind ebenfalls zu haben – zu Preisen, bei denen man sich fragt: Wo liegt der Haken? Löst sich beim ersten Regenguss die Sohle in Wohlgefallen auf? 

  

Auf die richtige Mixture kommt es an: hervorragende Qualität, bestechendes Design und vertretbare Preise. Genau darauf hat sich der ehemalige, erfolgreiche Werbefilmer Detlev Stichling (oben links), dessen Werbespots in Cannes mit dem „Goldenen Löwen“ ausgezeichnet worden waren, spezialisiert. „Es kam plötzlich der Moment, an dem ich einfach etwas Neues machen wollte“, erinnert er sich. Das war 1993 – und das Neue waren Schuhe. Perfekte Schuhe von höchster Qualität zu einem vernünftigen Preis. Die Geburtsstunde von Prime Shoes.

 

Traditionelle Technik, hohe Lebensdauer


Nach harter Arbeit und einigen Durststrecken hat es Detlev Stichlung geschafft: Die edlen Treter haben sich heute in der ersten Liga etabliert. Die Schuhe werden von Hand gefertigt und rahmengenäht. Genau dieses Verfahren macht den hohen Qualitätsunterschied aus, auf den Schuhkenner beim Kauf Wert legen. Diese traditionelle Technik, im Jahr 1872 von Charles Goodyear entwickelt, verleiht dem Schuh seine besonders hohe Lebensdauer. 

     
     

Hinzu kommt: Der Fuß ruht auf einem Korkbett, das zwischen der Innen- und Außensohle liegt. Das Ganze ist verbunden mit einer flexiblen Rahmenkonstruktion. Der Kork isoliert den Fußraum gegen Kälte und Nässe, er dämpft den Auftritt und ermöglicht dem Fuß, sich sein eigenes Fußbett zu bilden. 

 

Fünf Kategorien


Material, Verarbeitung, Leisten – das alles zusammen sorgt bei Schuhen für den im wahrsten Sinn des Wortes „perfekten Auftritt“. Prime Shoes hat dazu, neben verschiedenen Linien und einer großen Modellvielfalt, fünf Kategorien im Programm:

 

Premium: Boxkalbsleder aus Frankreich oder Italien, ein moderner Schuh mit Altgerber-Rendenbach-Sohle aus Deutschland

Classic: Altbewährte Leisten mit Volumen, auch für breite Füsse, auf alten, Wiener Leistenformen produziert

Fashion: Stilrichtungen auf modernen Leisten;. die Rafinierten ergänzen stilvoll den Anzug

Weatherproof: Solide Gummisohlen gewährleisten sicheren Auftritt, auch bei starker Nässe

Casual: Bequeme Sneakertypen, in Europa produziert; ein Fersenbett mit einer Gel-Einlage sorgt für guten Tritt

     
     

Ab August erweitert Primeshoes übrigens sein Angebot: Es wird künftig auch Laptop- und Reisetaschen geben, die ebenso wie die Schuhe von hochwertiger Qualität sind. Primeshoes ist längst international. Es gibt Stores in Deutschland (München, Dresden und Köln), Österreich (Weiz, Wien) und in der Schweiz (Zürich). Wie eingangs gesagt: Ein wenig Luxus muss sein – und wenn er sich auch noch rechnet, umso besser.

 

Liz von Bonin


www.prime-shoes.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© appsolutegolf.de