APPsoluteGOLF.de
APPsoluteGOLF.de

Bad Saarow, 9. Juli 2015

 

Pläne für einen perfekten Ryder-Cup-Platz

 

Sir Nick in Berlin

 

Sir Nick Faldo, einer der besten Profi-Golfer der Geschichte und renommierter Golfplatz-Architekt, hat heute im A-ROSA Scharmützelsee seine Pläne für den Umbau des FALDO Course Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. Sollte die Bewerbung Deutschlands um den Ryder Cup 2022 Erfolg haben, würde das Projekt realisiert und aus Privatmitteln der Eigentümerfamilie und des Betreibers des A-ROSA Scharmützelsee finanziert. Das Engagement von Sir Nick Faldo und sein Konzept für einen in jeder Hinsicht herausragenden Ryder-Cup-Platz sind ein zentraler Bestandteil der Bewerbung um das prestigeträchtigste Golfturnier der Welt. Die Entscheidung für den Austragungsort 2022 fällt im Herbst dieses Jahres.

Sir Nick Faldo

Als Golfer, und das ist das Wichtigste, möchte ich Spielbahnen kreieren, über die man nachdenken muss und die gleichzeitig viel Strategie und Können verlangen, um das beste Ergebnis zu erzielen. Das Beste an diesem Platz ist die Vielzahl von Spielbahnen und Schlägen, die genau diesen Zweck erfüllen“, sagte der erfolgreichste Ryder-Cup-Spieler der Geschichte. „Der Course hat alle Charakteristiken, um die einzigartigen Momente heraufzubeschwören, die es nur im Ryder Cup gibt, und bietet eine Fülle von Risk-Reward-Entscheidungen. Außerdem berücksichtigt das Design in hohem Maße die Zuschauer, denn die Zuschauer und die Orte, an denen sie sich aufhalten, sowie die Geräuschkulisse der Fans sind ein wesentlicher Bestandteil jeder Ryder-Cup-Geschichte.“

Bis zu 55.000 Besucher werden bei einem Ryder Cup am Tag erwartet. Die dazu notwendigen Flächen erfordern eine Umstrukturierung der Golfplätze im A-ROSA Scharmützelsee. Sir Nick Faldos Konzept sieht vor, dass die ersten neun Löcher des bestehenden FALDO Course Berlin zusammen mit dem Stan Eby Course das Areal für den neuen Ryder-Cup-Platz wären. Der Arnold Palmer Course bliebe unangetastet, die Back Nine des bestehenden FALDO Course als eigenständige Neun-Loch-Anlage erhalten.

Marco Kaussler, RC Deutschland GmbH

Marco Kaussler, Leiter der deutschen Ryder-Cup-Bewerbung, sagte: „Für unser Bewerbungskonzept ist es ein Glücksfall, dass wir Sir Nick Faldo an Bord haben. Sollten wir den Zuschlag bekommen, wäre er der erste Europäer, der als Spieler sowie als Kapitän am Ryder Cup teilgenommen und zusätzlich einen Ryder-Cup-Platz designt hat. Die vorliegenden Pläne übertreffen unsere ohnehin hohen Erwartungen und sind ein Pfund, mit dem wir wuchern können. Eine Delegation der Ryder Cup Europe LLP ist derzeit ebenfalls zu Gast und hat sich von dem Konzept sehr angetan gezeigt. Unser Dank gilt auch der Eigentümerfamilie Haselsteiner und der A-ROSA Unternehmensgruppe, die den Umbau finanzieren würden.“

Marco Kaussler, Vanessa Herbon, Sir Nick Faldo, Horst Rahe (v. li.)

 

Eine Zusage für den Ryder Cup 2022 würde einen enormen Aufschwung für die gesamte Region bedeuten“, sagte Horst Rahe, Geschäftsführender Gesellschafter der A-ROSA Unternehmensgruppe. „Deshalb bin ich auch gerne wieder bereit, zusammen mit dem Eigentümer erhebliche finanzielle Mittel aufzuwenden, um eine der weltweit wichtigsten Sportveranstaltungen nach Bad Saarow zu holen. In den vergangenen zehn Jahren haben wir unseren Teil dazu beigetragen, dass rund um den Scharmützelsee eine etablierte und beliebte Ferienregion entstanden ist. Mit dem Ryder Cup 2022, der eine der größten medienwirksamen Sportveranstaltungen ist, kann es uns gelingen, unser internationales Profil zu schärfen und weltweit noch bekannter zu werden. Wenn alles klappt, werden wir der Welt 2022 gern beweisen: Der Scharmützelsee und die ganze Hauptstadtregion sind ein großartiges Urlaubsziel für Menschen, die in entspannter Atmosphäre einzigartige kulturelle und sportliche Erlebnisse genießen möchten.“

 

Vanessa Herbon, A-ROSA Direktorin Golf & Sport, betonte, dass bei der Planung des Platzes auch großer Wert darauf gelegt wird, dass er im Resortalltag einen Fortschritt für die Golfer darstellt und nicht nur für die eine Eventwoche konzipiert ist.

 

Ich spüre sehr viel Begeisterung unter den Gästen, Wohnungseigentümern und Mitgliedern. Langfristig würden nach dem Umbau insgesamt 54 Spielbahnen im Resort verbleiben. Es würde sogar zukünftig niemand mehr mit dem Auto zum ersten Abschlag fahren müssen, weil alle Plätze an einem Punkt starten“, sagte Herbon. „Wir sind überzeugt, dass das Ergebnis so großartig sein wird, dass sich alle Mühe gelohnt haben wird.“

 

Achim Battermann, stellvertretender Präsident des Deutschen Golf Verbands, sagte: „Der Ryder Cup 2022 in Deutschland, die Eröffnungsfeier am Brandenburger Tor und zwei deutsche Spieler am Abschlag in Bad Saarow. Ein Traum, der kurz davor steht, Wirklichkeit zu werden. Der DGV und seine Mitglieder werden alles dafür tun."

 

Neben dem DGV unterstützen auch die Partner Allianz und BMW sowie die Vereinigung clubfreier Golfspieler im DGV e.V. als Förderer und die PGA of Germany die deutsche Ryder-Cup-Bewerbung.

 

www.godeutschland22.eu

Druckversion Druckversion | Sitemap
© appsolutegolf.de