APPsoluteGOLF.de
APPsoluteGOLF.de

Ab 2015: Das Hologramm ist weg

 

Endlich!

 

Ein Vögelchen pfeift es aus dem Käfig: Das Hologramm wird ab 2015 nicht mehr die DGV-Ausweise zieren. Natürlich ist noch nichts offiziell, intern aber längst abgehakt. Der Nonsens einer „freiwilligen Ausweiskennzeichnung“ ist Geschichte.

R/vS - bald Vergangenheit

Wer auch immer das Hologramm auf dem DGV-Ausweis erfunden hat – eine Meisterleistung war es nicht, bürokratisch aber sicher preisverdächtig. Und jetzt ist es endlich weg, jedenfalls ab 2015.

Wir erinnern uns: Mit einem speziellen Hologramm („ohne“, „R“, „vS“ und „R/vS“) auf den Golfausweisen des DGV sollte exakt dargestellt werden, dass … ja, was eigentlich? Auf jeden Fall: dass ein wenig Bürokratie in Deutschland immer geht. Und dass Golfer nicht nur einfach Golfer sind, sondern dass man sie auch anständig reglementieren, klassifizieren und abqualifizieren muss. Nur so zum Spaß darf bei uns keiner spielen.


Ausländische Golfer schüttelten über das deutsche Hologramm nur verständnislos den Kopf. Einhellige Kommentare: „Typisch deutsch. Wenn Ihr kein Problem habt, schafft Ihr Euch eines. Aber Ihr habt ja auch keine Golftradition. Um bei uns zu spielen, braucht man einen solchen Nonsens nicht, sondern nur ein paar Golfschläger und das Geld fürs Greenfee.“

Aber irgendwie passte das Hologramm auch zum allgemeinen – negativen – Ansehen des Golfsports in Deutschland: Rentnerhobby, elitär, kein Sport, eigentlich sogar unsozial. Hinzu kommen dumme Statements von (explizit grünen) Politikern, die ebenso ahnungslos wie einfältig Stimmung gegen den Golfsport machen. Und ein Verband, der in der Vergangenheit nicht immer glücklich agierte, lange Schönfärberei betrieb und eine effektive Lobby-Arbeit versäumte.

Jetzt soll sich einiges ändern. Hoffen wir auf den kommenden DGV-Verbandstag im April.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© appsolutegolf.de