APPsoluteGOLF.de
APPsoluteGOLF.de

20. September 2015


 

Solheim Cup 2015

 

 

USA-Sieg in St. Leon-Rot


 

Es hat nicht gereicht für das Team Europa: Mit 14,5:13,5 Punkten verlor die Mannschaft von Carin Koch denkbar knapp gegen das US-Team von Juli Inkster.

Holte den entscheidenden Punkt für das amerikanische Team: Paula Creamer (Foto: DGV/stebl)

An den ersten beiden Tagen sah es noch so aus, als wäre die erneute Titelverteidigung der europäischen Ladies schon in trockenen Tüchern. Es wurde grandios aufgespielt, besonders souverän von Sandra Gal und Anna Nordqvist. Bevor es in die zwölf Einzel- begegnungen ging, stand es 10:6 für Europa – ein deutlicher Vorsprung. Doch der war am dritten Spieltag schnell dahin, die amerikanischen Spielerinnen liefen zur Hochform auf. Den finalen Punkt für Team USA sicherte Paula Creamer in der letzten Partie des Tages.

 

Holte 2,5 von 4 möglichen Punkten: Sandra Gal (Foto: DGV/stebl)

Mit einem Par an Loch 15 gewann Creamer ihr Match gegen Sandra Gal mit 4&3 und holt damit den Solheim Cup nach zwei Erfolgen für die Europäerinnen wieder in die Staaten. Caroline Masson hatte in ihrem Duell gegen Gerina Piller die Chance auf einen halben Punkt, der den Erfolg für die Europäerinnen bedeutet hätte. Ein Putt aus vier Metern fiel nicht, die Kugel blieb wenige Zentimeter neben dem Loch liegen - und Masson unterlag mit 1down.

Ein halber Punkt in drei Partien. Caroline Masson (Foto: DGV/stebl)

Caroline Masson holte in drei Partien einen halben Punkt, Gal kam auf 2,5 von 4 möglichen Punkten. Sandra Gal war trotz der Niederlage nicht allzu enttäuscht: „Das ist Sport. Ich glaube, wir hatten dennoch eine wundervolle Woche mit großartigem Golf und einem unglaublichen Publikum.“

Letzteres, das Publikum, lässt sich in einer Zahl ausdrücken: Rund 70.000 Zuschauer kamen in dieser Turnierwoche nach St. Leon-Rot. Das mag für deutsche Golf-Verhältnisse eine stolze Zahl sein – für amerikanische, angelsächische oder skandinavische ist sie eher ernüchternd. Und zur Qualität der Übertragung im SWR soll nur soviel gesagt werden: Es wurde wenigstens einmal Golf im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gezeigt. Nun sind die „recht Öffentlichen“ von der Randsportart Golf endlich wieder erlöst, bis auf ein paar Sendeminuten vielleicht zur Olympiade 2016, oder bis zum Ryer Cup 2022 – falls der wirklich in Deutschland stattfindet.

Wie auch immer - die drei Spieltage in St. Leon-Rot haben eines deutlich gezeigt: Damengolf ist mindestens ebenso spannend wie das Golfspiel der Herren-Profis.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© appsolutegolf.de